Am 31.08.2018 machte die „Tour gegen Gewalt“  in der Europäischen Oberschule Waldenburg Halt. Zu dieser „etwas anderen“ Veranstaltung  nahmen die Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen 8 bis 10 gespannt in der Aula Platz. Die Agentur „Mensch – aber wie?“ hatte fünf Männer und Frauen - Täter und Opfer von Gewalt -verpflichtet, den Schülern ihre Erfahrungen mit Gewalt zu erzählen. Schon nach wenigen Minuten war es diesen fünf Leuten gelungen, eine spannende und knisternde Atmosphäre zu schaffen, die zwischen Sympathie, Erschütterung, Betroffenheit und Widerspruch wechselte. Hatten doch die Täter und Opfer den Mut, in der Öffentlichkeit ihre Geschichte, ihre Motive, Gefühle und Ängste zu erzählen. Im Anschluss an ihre Berichte erhielten die Schülerinnen und Schüler die Gelegenheit, den fünf Personen Fragen zu stellen und sich mit ihnen und ihrer Tat auseinanderzusetzen. Nach Ablauf einer gewissen Zeit sollten die Jugendlichen anhand eines Fragebogens die Person bewerten, z. B. ob der- oder diejenige zwischen Recht und Unrecht unterscheiden kann, was sie an dieser Person mochten  oder nicht mochten, welche Gefühle sie bei ihnen auslöste. Schließlich sollten noch Sympathiepunkte auf einer Skala von 0 bis 10 vergeben werden.  Ihre Ergebnisse trugen die Schülergruppen dann im Plenum vor.

Damit endete scheinbar die Veranstaltung. – Aber nun gaben sich die fünf Personen als SchauspielerInnen zu erkennen und stellten dar,  dass die Geschichten auf tatsächlichen Ereignissen und z. T. auf persönlichen Erfahrungen beruhen. Bei vielen SchülerInnen war sichtlich Erleichterung zu verspüren, waren sie doch von den Gewaltgeschichten sehr betroffen und berührt.

In der anschließenden Diskussionsrunde sowie in weiterfolgenden Unterrichtsstunden gab es noch sehr intensive Diskussionen zum Thema Gewalt. So mancher Schüler wurde angeregt, über seine Einstellung zu Gewalt nachzudenken, sein Verhalten zu reflektieren und zukünftig besser zu kontrollieren.

Das Fazit von Schülern und Lehrern war, dass die „Tour gegen Gewalt“ – gesponsert von der Unfallkasse Sachsen - eine beeindruckende Veranstaltung und unbedingt weiterzuempfehlen ist. Deshalb ein großes Dankeschön an die Organisatoren und Darsteller dieser Veranstaltung!

 

 

 

Amazon Smile

miterleben mitgestalten mit mir